2014 ist fast vorüber - Es war ein schicksalsreiches Jahr...

Hallo ihr Lieben,

das Jahr neigt sich nun dem Ende zu. Es war ein außergewöhnlich hartes Jahr. So viele Notfelle, so viele Schicksale… Manche Tiere wurden uns durch Krankheit oder Unfall genommen... Hilferufe kamen teilweise auch einfach zu spät... Wir konnten den Tieren dann nur den Gang über die Regenbogenbrücke erleichtern. Manchmal, bei den Fellnasen die wir krank aufgenommen haben, konnten wir aber auch kurz das Gefühl geben, geliebt zu werden…

 

 

Ein Notfall, der uns bis heute festhält:  Quakenbrück… Der Horror all jener die beteiligt waren und es noch sind… Natürlich war dies nicht unser einziges Projekt, aber kein Anderes war so umfangreich, so langwierig und vor allem so leidvoll…

 

Ein Rückblick:

Ende Juli erreicht uns ein Hilferuf auf Ebay-Kleinanzeigen. Ein Rentnerpaar bittet um Hilfe bei der Kastration und Vermittlung, der in ihrem Garten lebenden Katzenpopulation… Von 30 Katzen ist die Rede… Doch was wir dort vorfinden ist weit schlimmer… An die 60 Katzen und Katzenkinder… Alle total abgemagert, die meisten Kitten auch noch krank, einige der Erwachsenen tragend…

Gefüttert wird eine Reispampe mit einem Hauch Nassfutter… Es treibt uns die Tränen in die Augen…

Mehrere Vereine bieten ihre Hilfe an, die wir auch dankbar annehmen. Vor Ort aber, sind wir Einzelkämpfer. Zugesagte finanzielle Unterstützung wird im Laufe der Aktion sogar zum Teil zurück gezogen… Viele der Kitten und die tragenden Katzen werden Gott sei Dank übernommen. Für mehr als ein paar fehlt uns, als so kleiner Verein, einfach der Platz…

Trotz das ja um Hilfe gerufen wurde, legt man uns Steine in den Weg. Zunächst dürfen wir nicht auf das Gelände, dann wird weiterhin Reis gefüttert. Gern auch dann wenn wir uns zum Fangen angemeldet haben, was das Ganze natürlich erheblich erschwert… Es dauert bis wir alle Kitten eingesammelt und auf Pflegestellen untergebracht haben… Das Fangen der Erwachsenen ist schwerer. Die Katzen sind clever, lassen sich nicht so leicht locken. Dennoch schaffen wir es alle dort lebenden erwachsenen Tiere einzufangen und zu kastrieren… Am Ende wurden 29 Kitten gefangen und auf Pflegestellen gebracht, 22 Katzen und Kater kastriert (2 sind im Laufe der Aktion leider verschwunden), 3 tragende und 2 Kätzinnen mit Kitten untergebracht...

 

Das Kraftraubendste an der ganzen Aktion ist aber all das Leid was wir dort erlebt haben… War der Anblick der stark abgemagerten Katzen zu Beginn schon nur schwer zu ertragen, so müssen wir erleben wie trotz aller Mühe mehrere Kätzinnen ganze Würfe verlieren, Kitten und auch erwachsene Katzen sterben… Man fühlt sich einfach nur hilflos, machtlos, leer und es ist schwer durchzuhalten, nicht aufzugeben… Man klammert sich an jeden Erfolg. Kitten die gesund werden. Katzen, die nach langer Überzeugungsarbeit endlich anständiges Futter bekommen und immer besser aussehen, die Vertrauen gewinnen, sich sogar anfassen und streicheln lassen. Katzen, die ein Zuhause finden…

 

Als wir eine Pflegestelle finden, die alle erwachsenen Katzen aufnehmen will, scheint der Bann endlich gebrochen. Es geht bergauf. Doch die Rechnung haben wir ohne die Quakenbrücker Katzen gemacht… Nachdem 18 der 20 Katzen untergebracht sind (14 auf betreffender Pflegestelle), beißen sich die Katzen durch den Metalldraht… Niemand hatte so etwas erwartet… Auf Quakenbrück scheint ein Fluch zu liegen… Inzwischen sind bis auf 4 Katzen alle wieder aufgetaucht… Wir hoffen Bella, Schneckchen, Kater und Missy finden den Weg zurück…

 

Leider blieb aber auch menschliches Leid dort nicht aus… Nachdem die Ehefrau zunächst schwer erkrankte, sich aber Gott sein Dank wieder erholte, verstarb der Ehemann nur einen Tag vor Weihnachten…  Quakenbrück ist und bleibt ein Alptraum, der uns nicht los lässt...

 

Wir hoffen nun das all die aufgenommen Fellchen, Kitten wie Erwachsene, schnell das wundervolle Zuhause finden, das sie alle mehr als verdient haben, nach all dem Leid, was sie durchmachen mussten...

 

 

Aktuell befinden sich über 90 Katzen auf unseren Pflegestellen. Eine unglaubliche Zahl, nicht nur wenn man sich vor Augen hält, wie winzig unser kleiner Verein eigentlich ist… Die Notfelle überwogen in diesem Jahr sehr eindeutig die Glücksfellchen, was uns leider zu einem unvermeidbaren Aufnahmestopp brachte. Es ist einfach kein Platz mehr da… Von den Mitteln ganz zu schweigen… Die immensen Tierarztkosten sind kaum noch zu stemmen. Wir brauchen Hilfe, um weiter überleben zu können. Wir beziehen keine öffentlichen Mittel und sind natürlich auf Spenden angewiesen… Allein schaffen wir es nicht…

 

Aber auch wenn dieses Jahr wirklich sehr hart war, so haben wir auch viel erreicht. Für ein paar Fellchen haben wir die Welt vielleicht ein kleines bisschen besser machen können. Und das ist es doch, was uns die Kraft gibt immer wieder aufzustehen und weiter zu machen.

 

Ein riesengroßes Dankeschön, an alle die uns auch in diesem Jahr unterstützt haben, sei es durch aktive Hilfe, finanzielle Unterstützung, Sachspenden, Übernahme von Pflegefellchen oder die uns auch „nur“ ein offenes Ohr  geliehen haben. Ihr seid toll!! Ohne euch wäre es uns unmöglich so vielen Fellnasen zu helfen. DANKE!!!

 

 

Eure Notfelle OS-Land

 

 

 

 

Im Gedenken an unsere Sternchen aus 2014

Nori (aus aus Quakenbrück, Pflegie des KNW)

Bonita (Kitten aus Quakenbrück, Pflegie des KNW, hatte gerade ein Zuhause gefunden)

Merlin (Vermittlungshilfe)

Bruno (Ex-Pflegi, der auf seiner PS ein Zuhause gefunden hatte)

Miro (Ex-Pflegi, der auf seiner PS ein Zuhause gefunden hatte)

Brownie (Gartenkatze aus Quakenbrück)

Schnuffels (Pflegekitten)

Fritz (Kitten aus der Vermittlungshilfe)

Ida (Ex-Pflegi, hatte auf ihrer PS ein Zuhause gefunden)

Joe, Phoenix, Suzu (Kitten aus Quakenbrück, Pflegies des KNW)

14 leider namenlose Kitten, von 4 Katzenmüttern aus Quakenbrück...

Moritz (ein Streuner für den jede Hilfe zu spät kam)

Kessy (Pflegi)

Solana (Dauer-Pflegi, kam ebenfalls krank zu uns)

Mila (Fundkatze für die jede Hilfe zu spät kam)

Danai (Pflegi)

Ariel (der Schuppenkater und so viel mehr)

Henry (Pflegi, kam krank zu uns)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Spenden leicht gemacht!

Hier können Sie spenden ohne auch nur einen Cent dazu zu bezahlen!

 

zooplus Halfsize

 

So finden Sie uns bei FB



Besucherzähler

Besucherzaehler