Mülldeponie

Seit 2011 gehört der Müllumschlagplatz zu unseren Futterstellen. In den ersten beiden Jahren wurden dort jede Menge Katzen kastriert und auch Kitten von dort aufgenommen. 2014 war es endlich ruhig geworden.

Immer wieder hatten und haben wir eine Wildkamera dort hängen, die uns zeigen soll wie viele Tiere dort fressen und ob neue Tiere dazu kommen. Die Katzen dort sind sehr scheu und verwildert. Nie kämen sie auf die Idee raus zu kommen, solange wir dort rum schleichen. Es wird höchsten aus sicherer Entfernung ein Blick riskiert.

07.04.2015

Auch wenn es nicht täglich etwas zu berichten gibt, so waren wir in den letzten Wochen jeweils zwischen 3 und 5 Tage auf der Deponie fangen. Die Pausen dazwischen liegen an den Wochenenden und Feiertgagen, an denen natürlich auch kein Tierarzt kastriert. Um zu vermeiden, dass evtl. gefangene Tiere mehrere Tage in einer Transportbox ausharren müssen (die Tiere sind nicht zahm genug, um sie in dem Raum frei laufen zu lassen), müssen diese Pausen leider sein...


Diese hübsche zarte Kerl ging heute in die Falle. Man hat der getobt! Der Erste bei dem ich Angst hatte er entwischt beim Umsetzen, weil der voll Stoff aus der Falle gegen das Ende des Umsetzers gelaufen ist. :-o Auch wenn er augenscheinlich noch recht jung zu sein schien, war der Geruch von potenten Kater unverkennbar.
Donnerstag darf er dann wieder zurück..

24.03.2015

Struppi, den wir am 9.3. schon einmal in der Falle hatten. Sichtlich "not amused" und immernoch relativ felllos der arme Kerl (er war beim ersten Fang ja sehr verfilzt gewesen).

Einen Flaum hat er schon wieder, aber leid tut es einem natürlich trotzdem bei der Kälte nachts... Einsperren bis das Fell wieder dicht ist, geht da aber leider auch gar nicht...



Nach Mitternacht, hatten wir diesen Herrn in der Falle

Kater, schon kastriert, aber ein knallrotes, triefendes Auge. Der Arme gab sich total ruhig, hat nicht ein einziges Mal auch nur gefaucht und ist eigentlich iwie kein "typischer" Deponie-Kater... Vom Tattoo her passt das aber schon. Ich hatte große Mühe ihn von der Falle in den Umsetzer zu bemühen, weil er offenbar so große Angst hatte, das er sich nicht rühren mochte. Ich wollte das aber wenigstens einmal anschauen und ggf. behandeln lassen, nicht das er das nächste Mal nur mit einem Auge in der Falle sitzt... Diagnose Bindehautentzündung... Nicht schön, aber auch nicht sooo dramatisch. Er durfte dann heute Mittag schon wieder zurück.
Dank einer lieben Patin heisst er nun Paddongton.

23.03.2015

Nachdem wir tagelang leer ausgegangen sind, ging heute dieser Kater in die Falle. Leider auch war auch er bereits kastriert, also durfte er wieder laufen.

13.03.2015

Dieser hübsche Kerl saß heute in der Falle. Da er bereits ein Tattoo im Ohr hat, durfte er wieder raus. Er gehört zu den nicht ganz sooo scheuen.

09.03.2015

Die Aufnahmen der letzten Wochen haben min. 4 neue Tiere dort gezeigt und die gilt es nun zu fangen und ggf. zu kastrieren. Gestern, am 09.03., waren wir (Jaqueline und Melanie) das erste Mal dieses Jahr wieder dort fangen.

Diese Katze (vermutich Kater) wurde gefangen, hatte aber bereits ein Tattoo im Ohr und so haben wir sie/ihn wieder laufen lassen. Der Gesamteindruck war wirklich gut. Gut genährt, glänzendes Fell. Möglicherweise ein Freigänger.

Dieser Kater ist zuvor schon auf den Bilder der Wildkamera aufgefallen, da er sehr zerzaust wirkte. Auch live wirkt er recht ramponiert. Eine Stelle am Rücken wirkte zunächste als hätte er dort eine alte Verletzung, dies stellte sich unter Narkose dann aber doch "nur" als verfilztes Fell raus.

Hier sieht man ganz gut wie verschmutzt der Kater ist...
Mittwoch darf er zurück auf die Deponie.

25.06.2013

Melanie war gestern abend auf der Deponie. Gefangen wurden 2 Kater, einer schon kastriert, aber nicht gekennzeichnet und einer unkastriert. Beide wurden nun tätowiert bzw. gechipt, der Potente wurde entmannt. 

 

Leider können wir nur noch einen Tag auf der Deponie fangen, denn es mangelt uns an Pflegestellen. Ginge ein Kitten oder eine Jungkatze in die Falle, müsste sie entweder auf eine PS ziehen oder aber wieder laufengelassen werden. Allerdings ginge sie dann nie wieder in die Falle. 

08.06.2013

Nächste Woche Sonntag geht es los: Die Fangaktion aus den letzten beiden Jahren geht weiter.

 

Hier zu fangen ist uns allen besonders wichtig, weil es ein sehr gefährlicher Ort für die Katzen ist. Besonders die Kleinen kommen dort häufig ums Leben. 

 
Da 
die Katzen dort sehr sehr scheu sind, ist es absolut unmöglich, eine Einschätzung abzugeben wie viele Katzen sich dort aufhalten. Wir können nur hoffen, dass der lange kalte Winter samt der kalten Temperaturen, wegen der wir die ersten Monate dort leider nicht fangen konnten, nicht zu viele Trächtigkeiten ermöglicht hat.

 
Die Katzen dort sind sehr sehr clever. Sie wissen genau, wie weit sie in unsere Fallen gehen und die Leckereien heraus fressen können, ohne sie auszulösen und deshalb haben wir dieses Jahr etwas neues Rüstzeug in Form von neuen oder umgebauten Fallen dabei, in der Hoffnung nun mehr Erfolg zu haben. Drückt uns die Daumen, dass wir Erfolg haben und es dort nicht zu viele Kitten gibt. Wir haben einfach keinen Platz mehr, doch die Kleinen dort wieder rauszulassen bringt sie wieder in Lebensgefahr... 

Hier ein Einblick, wie die Katzen auf der Deponie leben: 

 

 

18.02.2013

Auch in diesem Jahr werden wir wieder auf der Deponie fangen. Sobald die Temperaturen es zulassen und unsere Zeit es zulässt, werden wir dort wieder mit unseren Fallen anrücken. Wir setzen auf 2 neue Fallensysteme, um dieses Mal auch die Katzen zu fangen, die im vorigen Jahr zu clever für unsere "herkömmlichen" Fallen waren.

17.11.2012

Im Winter wollen wir wieder fangen, jedoch haben wir momentan das Problem, dass wir nicht wissen wo wir die Tiere "zwischenlagern" können. Besonders die Kätzinnen können direkt nach der Kastra nicht zurück nach draußen.

Die Mitarbeiter haben berichtet, dass dort im Winter zig Katzen auf Futter warten. Klar, die Nahrungsquellen versiegen dann.

09.08.2012

Hein Blöd (spontan so getaufter Kater) war bereits zum dritten Mal in der Falle! So schlimm scheint der Kurzzeitbesuch bei uns anscheinend nicht gewesen zu sein.

Entgegen unserer Hoffnung ist leider auch ein weiteres Kitten in eine Falle getapert, drückt uns bitte alle die Daumen, dass das nun das Letzte war.

08.08.2012

Bereits seit 2 Wochen fangen wir hier wieder regelmäßig. Es wurden bereits 3 ältere und 2 sehr kleine Kitten gefangen. Momentan ist jeden Abend unter der Woche der Fangposten besetzt.

26.06.2012

Eine Tierschutzkollegin hat sich heute abend auf die Deponie gesetzt um zu schauen, was dort noch an unkastrierten Tieren zu sehen ist und ob irgendwo Kitten rumlaufen. Sie hat leider nicht ein einziges Tier gesehen, da auch noch bis spät in den Abend dort gearbeitet wurde.


Wir werden am Wochenende einen neuen Versuch starten, wenn das Wetter mitspielt.

21.05.2012

Leider nichts gefangen.... wir fangen nur noch bis Mittwoch wurde heute beschlossen. Wir vermuten, dass die dicke Tricolor ihre Jungen bereits bekommen hat und wir haben Angst, dass sie uns in die Falle geht und wir sie von ihren Jungen trennen.

Tiere, die einmal in der Falle waren, gehen fast nie kurze Zeit danach noch einmal in die Falle. Daher machen wir ab Mittwoch 4 Wochen Fangpause.

20.05.2012

Heute wurde der Kater von Freitag wieder in die Freiheit entlassen. Sonst sind wir heute leider ohne Fangerfolg, nur ein Wiederholungstäter war in der Falle zu finden.

 

Wir freuen uns total über eine Spende von 300 Euro, somit sind drei Katzen Kastrationen bezahlt! Vielen lieben Dank an die Spenderin.

19.05.2012

Zu unserer großen Überraschung, ich präsentiere, tadaaa Glückskatze Nr.4. Es ist zum Heulen..

Die Gute ist auf den Namen Surprise getauft und geht Sonntag stationär zum Tierarzt. Dieser guckt nach, ob sie trächtig ist, wenn ja, haben wir ein großes Problem - wenn nein, wird sie noch kastriert.

18.05.2012

Das schwarz-weiße Teilchen von gestern war doch ein Mädchen und zu allem Überfluß war die dreifarbige Katze auch noch trächtig, wir sind normalerweise gegen die späte Kastration aber in diesem Fall ist es dem Tierarzt leider zu spät aufgefallen und sie wurde noch kastriert.

 

Statistik momentan:

5 Tiere gefangen, 1 Kater, 4 Mädels

3 Mädels nicht trächtig, eine trächtig

die drei tricolor heißen jetzt Bella, Stella und Tiffy und sind auf Pflegestelle gezogen, die anderen gehen morgen wieder raus

 

Abends wurde auf der Deponie noch ein Kater gefangen, er wird am Samstag kastriert.

17.05.2012

Heute war richtig was los auf der Deponie!

Morgends konnts leider nur ein schwarz-weißes Tier gesichtet werden. Nachmittags bis Abends löste die Falle dann ganze 3 mal aus!

Als erstes ging ein relativ junger schwarz weißer Kater in die Falle, er ist relativ aggressiv und wild und wird heute kastriert und darf morgen wieder in die Freiheit.

Danach der Schock, eine weitere tricolor! Wo kommen die alle her?

Sie verhält sich relativ ruhig, wurde heute morgen ebenfalls bereits kastriert und geht auf Pflegestelle. Seit heute morgen hat sie auch einen Namen: Tiffy.

 

Zu guter letzt ist noch ein Wiederholungstäter in die Falle getapert. Wir konnten sein Tattoo nach einigem suchen finden und ihn wieder in die Freiheit entlassen.

 

Anmerkung:

Der Wiederholungstäter (ebenfalls schwarz-weiß), sah deutlich besser und gesünder aus als die anderen Tiere. Er verhielt sich viel ruhiger und nachdem wir die Box wieder offen hatten blieb er noch ein paar Sekunden in Sichtweite sitzen.

Daran merkt man wieder was für einen Gefallen man den Tieren mit der Kastration wirklich tut....

16.05.2012

Und ein erneuter Jubelausruf, ein Kater ist in die Falle gegangen. Er kommt morgen stationär zum Tierarzt und wird Freitag kastriert. Danach wird er wieder dort rausgesetzt.

15.05.2012

Die tricolor Dame ist heute auf eine Pflegestelle gezogen (getauft ist sie auf den Namen Bella) und noch sehr ängstlich, das Fangen heute Abend war leider erfolglos, jedoch wurden 4 Katzen gesehen.

Wir suchen weiterhin tatkräftige Helfer, die ab und zu auf Fallen aufpassen können.

14.05.2012

Eine weitere tricolor Katze ist gefangen worden... leider wieder nicht die Trächtige. Die erste Vermutung, dass die Dame von Samstag (heißt jetzt Stella) und diese Geschwister sind, konnte nicht bestätigt werden.

Wir wundern uns weiterhin wo diese Tiere, die offensichtlich alle unterschiedlich alt sind, auf einmal herkommen.

Die Katze wird am nächsten Tag zum Kastrieren gebracht.

 

Motto:

Weiterfangen!

13.05.2012

Wir suchen händeringend nach mehr Leuten. Die Zeit drängt, die Hochträchtige zu fangen. Heute war kaum eine Katze dort und wir haben leider nichts gefangen.

12.05.2012

Juhuu, wir konnten eine Tricolor Dame fangen.. die schlechte Nachricht: Es ist nicht die, die wir eigentlich fangen wollten. Eine Tierschutzkollegin hat den ganzen Tag dort verbracht und berichtet von mindestens 4! Kätzinnen dort (eine davon die jetzt Gefangene).

Die jetzt Gefangene ist noch sehr jung und relativ zahm, sie ist auf PS gegangen, der Platz, der eigentlich für die Trächtige war.

Dort laufen jetzt noch min. 3 Tricolor Kätzinnen rum, einmal die sehr fette, dann eine mit einem schwarzen Strich auf dem Rücken und noch eine, die ungefähr das Alter hat von der, die wir schon gefangen haben.

Wir sind auf Hochtouren am Fangen, nur leider sind die Tiere sehr sehr zurückhaltend und satt! Heute z.B. wurden am ganzen Tag nur 5 Katzen gesehen. (die 4 Mädels und 1 schwarzes Tier)

11.05.2012

So wie es aussieht, hat eventuell eine Katze bereits geworfen. Wir probieren heute die Jungen zu finden und durchsuchen die Gegend. Wir haben außerdem die Mitarbeiter angehalten zu beobachten, was für Katzen und wie viele dort noch auftauchen.

Heute Abend stellen wir eine Kamera auf, momentan ist die Angst groß, dass wir eine säugende Mutter in der Falle haben, die wäre dann für 2 komplette Tage von ihren Kitten getrennt, was überhaupt nicht geht.

10.05.2012

Oh je, es sind wahrscheinlich weitaus mehr als nur eine trächtige Katzendame. Wer hat noch Platz und kann uns helfen? Wir probieren jetzt noch intensiver, die Tiere zu fangen und suchen händeringend Pflegestellen.

09.05.2012

Es wird probiert die Mama zu fangen, leider erfolglos. Sie kann übergangsweise nach Herford auf eine Pflegestelle, nur leider ist das wahrscheinlich nicht die einzige Trächtige und die Pflegestelle fährt nächsten Monat für 2 Wochen in den Urlaub.

29.04.2012

Lange habe ich dort keine Tiere mehr gesehen. Lt. Aussage der Mitarbeiter halten sich dort nur noch wenige Katzen auf... Anfang 2011 waren es noch mind. 13 Tiere, die wir gezählt haben.

 

 Um auch in diesem Jahr dort weiter zu kastrieren, waren wir heute dort und haben eine Kamera aufgestellt. Wir haben 2 Katzen gesehen. Eine tricolor-farbene Kätzin und einen weiß-schwarzen Kater (der wurde bereits letztes Jahr kastriert)...


Wir müssen jetzt schauen wie es mit der Kätzin weiter geht. Sie hatte schon einen sehr dicken Bauch, sprich sie ist hoch tragend. Wenn wir keine Unterbringungsmöglichkeit für eine scheuere Kätzin finden, wo sie in Ruhe ihre Jungen zur Welt bringen und aufziehen kann, müssen wir das Ganze dort weiter beobachten. Die Kitten haben dort allerdings nur eine geringe Chance zu überleben.

 

Bericht letztes Jahr

Rückblick 2011

Hier sind wir schon seit März 2011 aktiv. Wir konnten bereits 8 Katzen dort kastrieren.

 

Auf dem unteren Bild sieht man, dass einige Tiere schwere Verletzungen hatten. WIr vermuten dass diese daher kommen, dass sie sich Futter aus großen Metalldosen holen, welche dort sortiert werden. Diese haben einen scharfen Rand und daher kommen wohl die Schnitte im Gesicht.

 

Im letzten Jahr kam dort kein einziges Kitten zur Welt.

 

Im Herbst haben wir dort 3 Kaninchenställe aufgestellt, damit die Katzen einen trockenen, warmen Schlafplatz haben. Sie werden regelmäßig benutzt.

 

Die Tiere werden einer Helferin (hier nochmals vielen Dank an Maria) regelmäßig gefüttert

 

Spenden leicht gemacht!

Hier können Sie spenden ohne auch nur einen Cent dazu zu bezahlen!

 

zooplus Halfsize

 

So finden Sie uns bei FB



Besucherzähler

Besucherzaehler