Angefahren und zum Sterben liegen gelassen - Angel hatte einen besonderen Schutzengel

10.06.2015

Es ist Mittwoch abend und Nicole, eine unserer Pflegestellen, ist gerade auf dem Heimweg, als sie etwas auf der Straße liegen sieht. Eine Katze... "Nicht schon wieder" wird sie gedacht haben, denn sie hat, wie wir anderen, schon so einige tote Tiere von der Straße holen müssen... Doch als sie die Katze hochheben will bemerkt sie, dass diese noch atmet!! Blut läuft aus dem Maul, aber sie lebt noch! Schnell ruft versucht sie einen Tierarzt in der Umgebung zu erreichen, doch niemand geht ans Telefon. Panik kommt auf. Sie packt die Katze vorsichtig ein und fährt los. Ziel: die Tierklinik in Greven. Ein ganzes Stück von Kattenvenne aus, doch die einzige Chance.


Gegen 22Uhr dann die Nachricht: Sie lebt noch. Die Tierärztin hat gesagt: Bein vorne kaputt, Kiefer gebrochen und einen Schlag vor den Kopf. Sie ist mehr tot als lebendig, aber es wird alles versucht. Wenn sie die Nacht überlebt, hat sie eine kleine Chance...

11.06.2015

Sie hat die Nacht überlebt und ist stabil.


Die Katze gehört der Katzenhilfe Rheine. Sie kam vor 4 Wochen auf einen Hof. Sie ist eine wildgeborene Katze und wurde weiter von der Katzenhilfe versorgt. Die Tierklinik empfahl nun sie einzuschläfern, da die Kleine nur auf der Seite liegt bisher und an dem gebrochenen Bein wahrscheinlich Nerven geschädigt wurden. Es sieht nach wie vor nicht gut aus. Die Katzenhilfe war der Empfehlung der Tierklinik gefolgt, aber es war noch nicht geklärt ob sie "nur" ein Schädel-Hirm-Trauma hat oder einen Schädelbasisbruch oder eine Hirnblutung. Dazu sei ein CT notwendig, das Kosten etwa in Höhe von 500€ verursachen würde. Wir wollen nicht aufgeben ohne wenigstens alles versucht zu haben, also haben wir mit der Katzenhilfe Kontakt aufgenommen und die Übernahme angeboten. Sie sind einverstanden. Lt. Klinik ist die Katze zur Zeit nicht narkosefähig, so dass ein CT zumindest noch nicht gemacht werden kann. Aber sie hat einen Aufschub von 24h bekommen. Der Schlag auf den Kopf hat sicherlich eine Gerhinrschwellung zur Folge gehabt. Es ist durchaus möglich, dass diese wieder zurück geht. Wenn sich ihr Zustand aber nicht bessert oder noch verschlechtert, werden wir nichts mehr tun können. Diese Chance soll sie aber haben!

12.06.2015

Die Tierklinik hat gerade angerufen. Es geht ihr besser. Sie kann zwar immer noch nicht richtig gucken ,aber ist vom Kreislauf her stabiler. Sie hat am Futter gerochen, hat sich dann aber wieder weg gedreht. Sie versuchen ihr heute etwas Flüssigkeit ins Maul zu geben um zu gucken, ob sie schlucken kann. Die Klinik meldet sich morgen Früh wieder.

15.06.2015

Nach einem laaaangen Wochenende endlich der ersehnte Anruf: Angel geht es gut! Es ist doch nichts gebrochen. Das Bein ist vom Schlag an das Auto noch gelähmt und sie ist derzeit blind oder sieht zumindest sehr schlecht. Ob sich das alles noch regeneriert wissen wir nicht, aber die Chance besteht.

Wir werden sie morgen abholen und zu ihre Retterin auf die Pflegestelle br
ingen. Sie muss leider erst noch in einen Käfig. Der Physiotherapeut wird morgen einige Tipps geben wie man das Bein unterstützen kann

Die Tierärztin sagt, sie ist sehr schmusig und freut sich über jeden, der sich mit ihr beschäftigt.

Kosten bis morgen incl Medikamente werden ca. 900 Euro betragen. Es wäre super soll wenn uns der ein oder andere hierbei unterstützen könnte. Das ist natürlich eine ganze Menge. Da hilft jeder Euro...

16.06.2015 - Sie ist daaaaa!!!

Noch in der Klinik (mit Strom-Therapie zur Anregung der Nerven)

Auf der Pflegestelle angekommen

Angel, die vorher Tina hieß, darf nun hier den schrecklichen Unfall vergessen und ein neues Leben anfangen!

Mit Angel, haben wir natürlich auch die Rechnung bekommen.794,08€  nen ganz schöne Batzen Geld... Es wäre toll, wenn sich ein paar liebe Menschen fänden, die uns hierbei unterstützen würden.

18.06.2015

Angel geht es immer besser. Ihre Bewegungen werden sicherer und wir sind uns ziemlich sicher, dass sie auch etwas sehen kann. Ist sie nicht im Käfig, bewegt sie sich ziemlich zielsicher, aber seht selbst:

Wir haben dieses Video auch der Katzenhilfe von der Angel kommt zukommen lassen und sie sind sehr froh und dankbar, dass unsere Entscheidung sie vor einem Fehler bewahrt hat. Offenbar waren die Informationen die aus der Tierklinik weitergegeben wurde z.T. sehr fehlerhaft. Der  Katzenhilfe wurde die Einschläferung nahe gelegt mit dem Argument, dass sie gelähmt ist und es vermutlich auch bliebe... Wir sind ebenfalls sehr froh für Angel gekämpft zu haben.

19.06.2015

Da der Weg zur Physio nach Greven doch eine ziemliche Strecke ist, von Kattenvenne aus, hat unsere Pflegestelle sich auf die Suche gemacht und eine liebe Tierphysiotherapeutin in Lienen gefunden. Da Angel eine Tierschutzkatze ist, war sie so lieb uns entgegen zu kommen. Eine Sitzung wird nun statt der bei ihr üblichen 45€ bei 20-30€ liegen, je nachdem welche Therapieformen letztendlich angewendet werden. Wir bedanken uns sehr für das Entgegenkommen!

20.06.2015

Angels Pflegemama Nicole berichtet:
So ihr lieben .... Ich wurde erst mal gelobt :-) das ich das gaaaanz toll mit Angel mache ( musste ihr ja zeigen was wir zuhause machen uns ob ich auch alles richtig mache ) das tu ich und das sehr sogar! Das ging erst mal runter wie Öl :-) :-) mitgemacht hat Angel sehr gut außer am Anfang , was aber verständlich ist , fremde Umgebung und und und! Aber dann gings los , wir haben dieses Strom dings gemacht und noch was mit einem Infrarot Gerät ! Danach hat sie mir noch ein paar Massagen mehr gezeigt die ich noch mit anwenden werde bis Angel keine Lust mehr hatte ! Die Therapeutin hat sich ja den Zustand bzw ihre Akte besorgt und war echt erstaunt das wir schon so weit sind :-) :-) :-) nächste Woche machen wir 2 mal ne Therapie und wenn sie weiter solche Fortschritte macht braucht sie ab übernächste Woche nur 1 Behandlung pro Woche  :-)

21.06.2015

Angel setzt jetzt schon beide Pfoten auf dem Boden auf und winkelt sie nicht mehr an wie noch vor 3 Tagen. Sie läuft auch wirklich ausschließlich richtig mit der Pfote und schleift sie nicht mehr über den Fußboden. Ein toller Fortschritt! :-)

Angel genießt jede Streicheleinheit in vollen Zügen. Sie versucht inzwischen auch die Krallen auszufahren, aber das schaffst sie noch nicht. Die Pflegemama übt auch das mit ihr und so bekommt sie das sicher auch bald hin. Ein kleines Zucken ist schon da. :-)

23.06.2015

Heute Morgen hat Angel ihre Beiden Pfoten am Kratzstamm gewetzt :-) beide auf einmal ! Sah noch etwas recht unbeholfen aus, aber immer hin! Und wenn der Zwerg Enya am stänkern ist, bekommt sie einen leichten Detscher ( mit der kaputten Pfote ) auf den Kopf ! Sie setzt die Pfote also doch recht häufig ein :-) 

24.06.2015

Pflegemama berichtet:
Gerade zurück von unserer zweiten Therapie Stunde .... Angel ist heute während der Sitzung eingeschlafen, so tiefenentspannt war sie ;-) Sie hat von der ersten Minute bis zur Letzten brav mitgemacht und als wir fertig waren, ist sie sogar liegen geblieben (wir hätten das noch ne Stunde weiter machen können :-) aber die Nächsten standen schon vor der Tür) Die Therapeutin hat gesagt sie ist soooo toll und das es auch eine Katze für sie sei ....(aber ich gleich mit meinem klugscheisser Spruch .... Wir vermitteln nicht an Hauptstraßen) ;-) aber sie hat ja mit 3 Katern auch genug :-) Wir sollen so weiter machen wie bisher, was wir auch machen! Sonntag ist dann der nächste Termin.

26.06.2015

Angel mit Pflege-Freundin Enya. Der kleine Wildfang ist doch etwas zu wild für Angel. Nicht weil Angel nicht so könnte wie sie wollte, sondern weil Enya eine kleine Rakete ist. :-)

29.06.2015

Neues von der Pflegemama:

Gestern hatten wir wieder eine Therapie Stunde, die auch wie die Letzte zuvor super abgelaufen ist. Angel macht nach wie vor weiter Fortschritte. Da sie nun immer sicherer wird, bin ich schon am üben mit ihr, so dass sie bald das Schlafzimmer zu verlassen und zu den anderen Fellnasen kann. Das mache ich aber sehr langsam und behutsam, da sie mir doch noch etwas ängstlich vorkommt. Ich habe ein Geschirr geliehen bekommen und wollte eigentlich mit Angel draußen im Garten etwas spazieren gehen.... Anlegen lassen hat sie es sich ganz toll, nur als es dann dran war, war ihr das nicht geheuer .... Auch das wird nun erstmal geübt.... Wenn sie sich nicht wohl fühlt hat das dann auch keinen Sinn. 

03.07.2015

Angel's Pflegemama brichtet wieder:

Angel geht es körperlich soweit gut. Sie versucht seit 2 Tagen immer mal etwas zu spielen. Zumindest macht sie Versuche. Ihre Pfote setzt sie immer häufiger ein. Laufen wird auch immer besser.


Der Käfig steht seit Dienstag übrigens auch nicht mehr. Sie braucht ihn nicht mehr... Nun gibt's auch etwas mehr Platz im Schlafzimmer ... Und sie versteht sich jetzt auch mit Enya. Sie sind zwar keine besten Freunde, aber Angel versteckt sich nicht mehr genervt vor ihr. Im Gegenteil, wenn's ihr zu doof wird , wehrt sie sich ;-)

16.07.2015

Wir waren Mittwoch wieder bei der Physiotherapie ( 1 mal die Woche ) Sie macht sich so gut, dass wir ab nächsten Mittwoch die Abstände vergrößern und sie höchstwahrscheinlich langsam beenden können, vorausgesetzt es bleibt bei den Fortschritten.

27.07.2015

02.08.2015

Nachdem Angel nun endlich geimpft ist, war heute der "große Tag": Angel durfte das erste Mal raus aus der Quarantäne und in den gesicherten Garten!


Angels Tag im Garten war wie auch sonst alles bei ihr sehr chillig. In Ruhe hat sie sich umgeschaut und zwischen durch unter den Büschen immer mal ein Nickerchen gemacht.

Pflegemama berichtet:
Was ein spannender Tag heute... Angel, die ja mit Enya Zellen-Genossin im Quarantäne Zimmer war und auch Floh mein anderes Quarantäne Kätzchen in der anderen Zelle, haben heute gemeinsam die große Zusammenführung mit meinen vorhanden Katzen durchgemacht und das erst
e Mal in den Garten gedurft. Obwohl ich das ja schon öfter gemacht habe und ich mich eigentlich immer freue, hab ich natürlich Angst, dass was schief geht. Aber nein, es ist alles gut gegangen. Es gab kein Gefauche oder Gezicke; keine Ausbruchsversuche oder ähnliches. Ich bin super zufrieden. Alle 3 sind jetzt drin, haben sich ein kuschliges Plätzchen zum Schlafen gesucht und alle sind gut zufrieden. Das war ein toller Tag

04.08.2015

05.08.2015

Das Bild von Heute zeigt Angel bei ihrer vorerst der letzten Physio Stunde! Laut ihrer Therapeutin braucht sie nun keine mehr. Allerdings wird die Pflegemama ihr wöchentlich kurze Videos schicken, so dass sie sehen kann, ob es sich nicht verschlechtert.

07.08.2015

Spenden leicht gemacht!

Hier können Sie spenden ohne auch nur einen Cent dazu zu bezahlen!

 

zooplus Halfsize

 

So finden Sie uns bei FB



Besucherzähler

Besucherzaehler