Alte Notfälle, die uns immer in Erinnerung bleiben.....

Die 4 Grazien von der Mülldeponie...

--> Hier können Sie die Geschichte von Bella, Stella, Tiffy und Surprise nachlesen. Alle 4 wurden auf der Mülldeponie in Hilter gefangen und sollen sich nun an Menschen gewöhnen. Surprise ist heute (21.05) noch stationär beim Tierarzt, es muss geguckt werden, ob sie bereits trächtig ist oder ob sie noch kastriert werden kann.

 

Stellas Bildergalerie

8.8

Stella ist auf eine Pflegestelle in Hamm umgezogen Anfang August, sie ist super zutraulich und in der Vermittlung. Weiteres können Sie --> hier lesen.

Bellas Bildergalerie

Tiffanys Bildergalerie

8.08

Auch Tiffy taut auf, leider ist sie dabei etwas aggressiver als Surprise und geht auch nach vorne, hier heißt es Finger weg. Aber ganz ganz langsam merkt man eine Entwicklung.

Surprises Bildergalerie

8.08

Surprise wird ganz ganz langsam zahm, sie frisst schon wenn die Pflegestelle den Raum betritt, am Anfang hat sie das nichtmal getan.

Lucky, gefangen mit 2fachem Beinbruch

6.08

Lucky konnte endlich in sein eigenes Zuhause umziehen. Er kann fast ohne Beeinträchtigung (wenn er schnell rennt sieht man es etwas) und fast problemlos laufen, rennen und springen.

 

Wir bedanken uns bei allen Menschen, die diese drei Operationen ermöglicht haben und es Lucky möglich gemacht haben, sein Bein wieder ganz normal nutzen zu können.

16.05.2012

Heute war Luckys zweite Operation angesetzt, leider musste der Narkosearzt kurzfristig zu einem Notfall und daher wurde die Operation auf Freitag verschoben.

Die Tierarzthelferin, die ihn versorgt, berichtet, dass er merklich zahmer wird, er lässt sich von ihr und einer anderen Helferin sogar streicheln. In einem richtigen Zuhause taut er bald richtig auf.

02.05.2012

So wie es im Moment aussieht, muss der 2. Bruch doch gerichtet werden. Dies geschieht, indem er nochmals gebrochen wird. Das tut schon weh, wenn man es nur liest, aber wir wollen ja, dass Lucky wieder ganz gesund wird.


Um den 2. Bruch erneut zu brechen und zu richten, muss der 1. Bruch so gut verheilt sein, dass er keinen Schaden nimmt bei der OP. Es wird also sicher noch ein Weilchen dauern....


Aber es gibt auch etwas Positives zu berichten. Wir haben schon eine Interessentin für Lucky. Ich würde mich sehr freuen, wenn alles klappt und er bald in ein neues Zuhause ziehen kann.

 

Lucky wird auch schon zugänglicher. Die Tierarzthelferin bei unserem Doc gibt sich sehr viel Mühe mit den Tieren und hat ein gutes Händchen für die Wildi´s.

 

 

29.04.2012

Der Doc will den 2. Bruch selbständig heilen lassen. Lucky wird daher noch ein wenig dort bleiben. Das Gelenk ist bereits sehr schön beweglich und Lucky wird auch schon zahm.

 

14.4.2012

Noch immer ist die Entzündung nicht ganz zurückgegangen. So kann der 2. Bruch nicht operiert werden. Lucky bleibt weiter beim Tierarzt und wir müssen warten, bis die Operation möglich wird.

Wenn dies geschieht, gibt es auch wieder Neues hier zu lesen.

 

2.4.2012

Luckys erster Beinbruch wurde letzte Woche erfolgreich operiert. Der Obere war noch zu stark entzündet. Vermutlich wird die 2. OP noch diese Woche stattfinden.

 

26.03.2012

Der Marmortiger ist auf Lucky getauft worden. Wir hoffen, der Name bringt ihm in seinem weiteren Leben Glück und die Beinoperation gelingt.

Heute wurde er zum Tierarzt gebracht, der sich seiner annimmt.

Dieser wird entscheiden, wann er operiert und wie er es bestmöglich machen kann.

Sobald wir Neuigkeiten haben, werden sie hier vermeldet.

 

 

19.03.2012

Heute haben wir in Hilter einen Streunerkater gefangen, um ihn kastrieren zu lassen. Da es schon dunkel war, haben wir ihn nicht laufen, sondern nur in der Holzfalle sitzen sehen.

 

Am nächsten Morgen bei der Kastration fiel dem Tierarzt auf, dass der Kater von etwa einem Jahr sein Vorderbein immer angewinkelt hielt und sich das Gelenk auch nicht mehr so recht bewegen liess.

 

Ein Röntgenbild schaffte Klarheit.

 

Wie auch immer er sich diesen Bruch oder eher die Brüche zugezogen hat, wir wissen es nicht. Aber so wie es jetzt ist und schon angefangen hat zusammen zu wachsen, kann es nicht bleiben.

Solch einen Bruch zu operieren dauert und braucht einen Tierarzt, der fit in solchen Dingen ist.

 

Dafür war die Zeit nicht, während des Kastrierens. Also hat unser Tierarzt beim Abholen das Röntgenbild gezeigt und ganz deutlich gesagt, so wie er jetzt ist, kann er nicht wieder in Freiheit entlassen werden. Denn als 3-Bein wäre das in kurzer Zeit sein Todesurteil, ob nun zu langsam über eine Strasse oder dass er sich kein Futter mit einer Pfote fangen kann... das Handicap ist zu groß. 

 

Nun, eigentlich wollte unsere Notpflegestelle ihren Katzenraum gerade komplett renovieren, bevor wieder neue Pflegis zu ihr ziehen sollten. Der Plan ist aber nach Hinten verschoben worden und Lucky, so heisst der Kater nun, zu ihr gebracht.

 

Mit Rücksprache eines bekannten Tierarztes, der diesen Bruch operieren kann und wird, wird Lucky am Montag den 26.03.2012 dorthin gebracht. Was dann folgt, bleibt wohl vom Erfolg der OP abhängig.

Wir berichten weiter.

Spenden leicht gemacht!

Hier können Sie spenden ohne auch nur einen Cent dazu zu bezahlen!

 

zooplus Halfsize

 

So finden Sie uns bei FB



Besucherzähler

Besucherzaehler